Amarone - Ihre liebsten Amarone-Weine online bestellen

Der Amarone della Valpolicella hat viele Gesichter

Amarone – nicht gerade ein schmeichelhafter Name für einen der beliebtesten Rotweine Italiens. Zum Glück ist er im Valpolicella bei Verona und nicht im deutschsprachigen Raum entstanden, sonst hätte er vielleicht «Oberbitterer» geheissen. Doch bitter ist manchmal sehr schön – das weiss man nirgends besser als in Verona, der Heimat von Romeo und Julia. Die besten Amarone halten das Gleichgewicht zwischen der lieblich-fruchtigen Note und dem starken Gerbstoff. It’s a bitter-sweet symphony – kein leichter Stoff, aber sehr intensiv und äusserst reizvoll – so wie eine grosse Liebesgeschichte!


Amarone della Valpolicella DOC Terre di Verona 2013 - Cantina Valpantena

Amarone della Valpolicella DOC Terre di Verona 2014 - Cantina Valpantena

Im Herzen des Tales Valpantena haben sich 1958 einige Winzer zu einer Genossenschaft zusammengeschlossen. Das ehrgeizige Ziel: Mit vereinten Kräften den besten Amarone zu produzieren. Heute zählt die Cantina Sociale della Valpantena etwa 300 Mitgliedsbetriebe, die insgesamt etwa 750 Hektaren Weinberge in allen Gebieten des Veroneser Hügellands bewirtschaften. Mit Erfolg, wie die zahlreichen Auszeichnungen und die Kundentreue beweisen. Doch die Genossenschafter ruhen sich noch lange nicht auf den getrockneten Beeren aus – denn stete Weiterentwicklung wird hier grossgeschrieben!

 

Amarone della Valpolicella DOC Terre di Verona 2014 - Cantina Valpantena
CHF 27.90
- +

 

Costasera Amarone Classico della Valpolicella DOC 2012 - Masi

Er ist schlicht der Amarone! Als Referenzpunkt und Prüfstein für Qualität ist der Costasera von Masi der Aristokrat unter den Amarone. Von den wichtigsten Kritikern gibt es Jahr für Jahr über 90 Punkte. Nachdem Sandro Boscaini das Unternehmen vor etwas mehr als 50 Jahren übernahm, hat er es von regionalem zu nationalem und schliesslich internationalem Ruhm geführt. Wie hat er das gemacht? Statt glattem Massenwein steht «Mister Amarone» ein für unverwechselbare Weine mit dem Charakter und der Geschichte seiner Heimat, dem Valpolicella. Masi gelingt es, Qualitätsmassstäbe zu setzen, die sonst fast nur Kleinbetriebe hervorbringen können!

 

8% Rabatt Costasera Amarone della Valpolicella classico DOCG 2012 - Masi
1 Kundenmeinung(en)

Special Price CHF 36.50

Regulärer Preis: CHF 39.50

- +

Costasera Amarone Classico della Valpolicella DOC 2012 - Masi

 

Amarone della Valpolicella Classico DOC De Roari 2012 – Luigi Righetti

Amarone della Valpolicella Classico DOC De Roari 2013 – Luigi Righetti

Seit mehr als hundert Jahren produziert die Familie Righetti im Herzen des Valpolicella ihre Strohweine – Amarone und Recioto. Roari heisst im Veroneser Dialekt Eichenbaum – ein Verweis auf diese alten Bäume, die den Weinberg der Righettis begrenzen und natürlich aufs Eichenfass, das den feinen Amarone während zwei Jahren beherbergt. Der Familienbetrieb produziert seine qualitativ hochstehenden Weine, ohne die grosse Marketingkeule zu schwingen. Auch der hauseigene Amarone zeichnet sich dadurch aus, dass er nicht überbordend wirkt. Insgesamt: Klein, aber sehr fein!

 

Amarone della Valpolicella Classico De Roari DOC 2013 - Luigi Righetti
CHF 37.90
- +

  

Ein glücklicher Unfall

Der Amarone ging aus dem Recioto, dem süssen roten Passitowein, hervor. Seine Entstehung kann man nach Belieben Zufall, Unfall oder Glücksfall nennen. Eine Legende spricht davon, dass ein Winzer ein Fass Süsswein im Keller vergass. Die Hefen machten mit dem unvergorenen Restzucker kurzen Prozess und überraschten den Winzer mit einem herben, gerbstoffreichen und trockenen Wein. Der Amarone war geboren – bis heute ist nicht geklärt, ob er nun als Bruder, Sohn oder gar uneheliches Kind des Recioto auf die Welt kam. Der «Fehler» erwies sich schon bald als Exportschlager. Und das ist er bis heute geblieben: die Welt ist verrückt nach dem intensiven Italiener.

Die Herstellung eines Amarones ist nicht einfach: Die gutgereiften Trauben (Corvina, Corvinone, Rondinella) werden mehrere Monate auf Holzrosten oder Strohmatten getrocknet (Appassimento), dabei müssen sie immer wieder von Hand gewendet und richtig belüftet werden. Danach lagern sie mehrere Jahre in kleinen Holzfässern. Das aufwendige Verfahren erklärt den eher hohen Preis dieses Rotweins.


Katrin Becker
Ein besinnliches Fest ohne Amarone ist wie Weihnachten ohne Geschenke!
Katrin Becker Kundenservice
 

 

Weitere beliebte Amarone unserer Kunden