Farnese Vini

Farnese Vini – Das Beste aus Süditalien

 

Entsprungen aus einem seit 1538 existierenden Familienbetrieb, entwickelte sich Farnese Vini zum Lieferanten diverser königlicher Höfe und schliesslich zu einem ansehnlich grossen Exportbetrieb in Ortona. Vom altehrwürdigen Castello Caldora aus betreut das junge Team sieben süditalienische Kellereien in den Regionen Apulien, Abruzzen, Kampanien, Basilicata und Sizilien. Seit 1994 sind die Besitzer des Weinbetriebs Farnese Vini im süditalienischen Weingeschäft dabei. Der Betrieb sowie die Produkte wurden seither immer wieder ausgezeichnet. 2017 wurde Farnese sowohl von Luca Maroni als auch von Mundus Vini zum «Besten italienischen Produzenten» gekürt. Dank dem hohen Qualitätsanspruch konnte Farnese innert kurzer Zeit zum wichtigsten Exporteur von süditalienischem Wein aufsteigen und exportiert heute in 70 Länder der Welt.

Farnese produziert Rotwein, Rosé und Weisswein – allesamt aus autochthonen Rebbergen. Denn bei Farnese betont man mit Stolz das Sortenreichtum in Süditaliens Weingärten. Montepulciano d’Abruzzo, Primitivo, Aglianico, Fiano und Nero d’Avola heissen die Schätze. 13 Önologen sorgen dafür, dass die typische geschmackliche Intensität des italienischen Südens unverfälscht in unser Glas gelangt. Unter der Leitung des süditalienischen Spitzenönologen Filippo Baccalaro hat sich Farnese zum Ziel gesetzt, Weine mit einem besonders attraktiven Preis-Qualitäts-Verhältnis zu produzieren. Ihr Aushängeschild und Kassenschlager heisst Edizione Cinque Autoctoni, ein Unikat aus autochthonen Rebsorten der Region. Er ist von granatroter Farbe, sehr intensiv und wird auch mal als „Spaziergang durch einen Obstgarten“ beschrieben.

Weine von Farnese