Italien

Italien - Weinbau mit jahrtausendalter Geschichte

 

Was wäre der Belpaese ohne seinen Wein? Schon die römischen Kaiser schätzten den Sorgenbrecher und 2‘500 Jahre später sind auch wir noch immer dankbar für die Versorgung mit Flüssigem aus dem Süden. In jeder der 20 Regionen auf dem italienischen Stiefel wird Rebbau betrieben. Da erstaunt es wenig, dass Italien bei der Produktionsmenge die weltweite Spitzenposition einnimmt. Chianti, Montepulciano oder Barolo; Asti, Roero Arneis oder Moscato – diese Namen lassen das Herz eines jeden Weinenthusiasten höher schlagen. Die Vielfalt der Weine, die uns von der Apenninen-Halbinsel erreichen, ist schier unendlich, sodass sich für jedes Essen und jedes Budget stets der passende Wein aus Italien finden lässt. 

Die besten italienischen Weine werden mit zwei Gütesiegeln gekennzeichnet: DOC (Geschützte Ursprungsbezeichnung) und DOCG (geschützte und kontrollierte Ursprungsbezeichnung). Um Ihnen den Überblick über die zahlreichen italienischen Tropfen zu erleichtern, hat Flaschenpost vier der wichtigsten Weinregionen herausgepickt. Mit einem Klick auf die Regionennamen erfahren Sie mehr über die besten Weine aus Apulien, Venetien, Piemont und der Toskana. Unsere gesammelten Weinempfehlungen – auch aus anderen Regionen Italiens – finden Sie selbstverständlich in unserem Shop.

Weine aus Italien

Alle Infos zur Flaschenpost auf einen Blick