Weisswein

Was war zuerst: weiss oder rot? Diese Frage haben Forscher jüngst beantwortet: Erst gab es den roten, dann den weissen Wein. Genetische Untersuchungen haben gezeigt, dass die hellen Trauben durch eine Mutation der Rotweintrauben entstanden. Im Grunde handelt es sich bei den weissen Trauben also einfach um rote, die ihr Farb-Gen verloren haben. Weissweine werden aus vielen verschiedenen Traubensorten gekeltert, darunter z.B. Riesling, Pinot Grigio oder Pinot Gris, Muscat, Viognier, Sauvignon Blanc oder Chardonnay. Weissweinherstellung In sieben Schritten von der Traube zum Weisswein – hier erfahren Sie, wie der helle Sorgenbrecher entsteht. Maischen: Nach der Lese der Weissweintrauben wird abgebeert: Die Beeren werden vom Stielgerüst gelöst und anschliessend zerdrückt. Daraus entsteht die Maische (Saft, Schalen, Fruchtfleisch, Traubenkerne). Diese wird 1-6 Stunden stehen gelassen (wesentlich kürzer als bei Rotwein). Keltern: In der Weinpresse, der Kelter, wird die Maische ausgepresst, der Trester (Traubenrückstände) danach vom Most getrennt. Vorsicht ist dabei oberstes Gebot, schliesslich sollen keine unerwünschten Bestandteile wie Bitter- oder Farbstoffe aus den Kernen oder der Schale in den Most gelangen.

Schwefelung: Schwefelige Säure oder Schwefeldioxid wird dem Most zugefügt. Das Schwefeln verhindert die Oxidation und der Most wird vor Befall durch Mikrobakterien geschützt

Gärung: Dem Most wird Hefe beigefügt. So wird der Gärungsprozess ausgelöst, der 6-8 Tage dauert und während dem sich der im Most enthaltene Zucker in Alkohol umwandelt. Je nach Gärdauer wird der Weisswein süss, lieblich, halbtrocken oder trocken.

Abstich: Die Hefe, die sich am Gefässboden abgesetzt hat, wird entfernt. Dazu wird der Wein von oben abgesaugt und in ein neues Gefäss umgelagert. Reifung: Während drei bis sechs Monaten lagert der Jungwein in Gefässen aus Holz, Stahl, Glas oder Kunststoff. Die Feinhefe (Hefeteile, die während der Gärung nicht abgesunken sind) gärt den Wein nach.

Lagerung: Der Wein muss möglichst luftdicht und lichtgeschützt zu konstanten Temperaturen gelagert werde. Wussten Sie, dass… 115 kg Trauben benötigt werden, um 100 l Maische zu gewinnen? Aus dieser werden wiederum ca. 65 bis 85 l Most gepresst.

Beliebte Weissweine

Was dich auch interessieren könnte