magazine-header
No. 24

Die Stimme Siziliens

«Wir sind Feuer und Flamme für die Weine von Donnafugata! Denn sie sind voller Poesie und Wärme – genau das Richtige für die kalte Jahreszeit. Frohe Festtage garantieren wir Ihnen mit unseren Weintipps. Scrollen Sie sich durch und lassen Sie sich inspirieren!»

Renzo Und Dominic@2x

Dominic Blaesi & Renzo Schweri

Gründer

magazine-cover

«Wein ist eine universelle Sprache wie Musik.» – José Rallo

Donnafugata spielt mit dem Feuer

In ihr brodeln lauter gute Ideen, sie sprüht nur so vor Lebensfreude und mit viel Feuer vertritt sie ihre Weine: José Rallo. Sie ist das Gesicht und die Stimme von Donnafugata. Die Kellerei wurde anfangs der 80er Jahre von ihren Eltern gegründet und prägt seither das Bild des sizilianischen Weins. Bei vielen Weinliebhabern geniessen die farbenfrohen Flaschen heute Kultstatus, kaum ein Reisender wird sie in Siziliens Restaurants und Delikatessenläden übersehen. José ist eine innovative Unternehmerin und Künstlerin, die in der männlich geprägten Weinwelt Siziliens für Furore und Farbe sorgt. Gemeinsam mit ihrem Bruder Antonio hält sie den Betrieb auf Trab. So entschieden sich die beiden 2016 Donnafugata zu erweitern und auch ander Nordseite des sizilianischen Vulkans Wein zu machen – in unmittelbarer Nähe zum Lavastrom, der 1981 ein ganzes Dorf in Angst und Schrecken versetzte. Ein Spiel mit dem Feuer? Furcht und Faszination liegen hier am höchsten aktiven Vulkan Europas nahe beieinander. Die DOC-Region Etna gilt derzeit als Hotspot des sizilianischen Weinbaus, ihre Weine bestechen durch aussergewöhnliche Eleganz. Der «Sul Vulcano» ist ein frischer Rotwein mit Aromen von Waldfrüchten und blumigen Noten. Leicht, originell und gutgelaunt. In gewisser Weise ein Abbild von José, wenn sie mit ihrer Jazzband auf der Bühne steht und den Weinen ihre Stimme leiht. Während das Publikum Donnafugata-Weine probiert, unterstreicht sie mit ihrer Musik den Charakter des Weins. «Ich liebe es, meine Weine zu singen», sagt die temperamentvolle Sizilianerin. Das Geld aus diesen vierdimensionalen Konzerten spendet sie übrigens dem Kinderspital in Palermo. Applaus!

wine-bottle

Weine im Dialog mit der Kunst

Donnafugata erzählt uns Geschichten voller Poesie. Die Helden sind die einzelnen Weine mit ihren typischen Aromen, ihren aussergewöhnlichen Namen und den einzigartigen Etiketten. Doch die Hauptdarstellerin ist immer Sizilien: Die Anmut, die Lebhaftigkeit und Freundlichkeit der Insel, die schon Goethe fasziniert hat. Jede Flasche von Donnafugata transportiert diese Emotion, die besonders auf den Etiketten greifbar wird. Die bunten Bilder entwirft ein mit der Familie eng befreundeter Künstler. Es sind die Farben des Südens… Starke und lebhafte Farben wie man sie auf den Gemüsemärkten Palermos erleben kann. Man stelle sich das Aufsehen vor: In den 80ern waren Weinetiketten durchs Band schwarz oder braun. Und dann kommt Donnafugata mit diesen farbenfrohen Etiketten! «Wir haben die Farben in die Weinetiketten gebracht», sagt José mit deutlichem Stolz auf die Pionierleistung ihrer Mutter Gabriella. Es ist jedoch vor allem die Literatur, die bei der Familie einen hohen Stellenwert geniesst. So kam es beispielsweise zum Namen Donnafugata, als Gabriella den berühmten sizilianischen Roman «Il Gattopardo» durchblätterte. Auch Tancredi ist eine Figur aus diesem Werk: Ein Adliger, der sich auf die Seite der Revolutionäre stellt und am Ende gross rauskommt. Und wie schmeckt nun dieser Tancredi in Weinform? Er ist ein Gentleman mit besten Umgangsformen und komplexem Charakter. Ein edler Wein zu einem revolutionären Preis. Kein Wunder, ist er einer der beliebtesten Rotweine aus Sizilien. Die Künste sind für die Rallos nicht nur Inspirationsquelle. Die Firma beteiligt sich finanziell an Förderpreisen für Literatur, unterstützt die archäologische Forschung sowie Restaurationen von Kunstwerken in der Region. So ist Donnafugata letztlich die Geschichte einer Familie, die durch ihre Fähigkeiten und Leidenschaft ein ganzes Gebiet aufgewertet hat. Weinliebhaber Goethe wäre begeistert gewesen.

wine-bottle

«O du fröhliche Wein-Trink-Zeit!»

Was auch immer Ihr persönliches Ritual für die Festtage ist:

Wir haben den passenden Wein dazu. Wimmeln Sie durch unser Weinhaus und finden Sie ihren Lieblingswein!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit.

magazine-header
Der Reichhaltige

Von diesem Wein werden Sie reich beschenkt: mit grosszügigen Fruchtaromen, viel Wärme und schöner Dichte. Und das alles zu einem Preis, bei dem man das Öffnen einer weiteren Flasche nicht zweimal bedenken muss.

magazine-header
Der Prickelnde

Der «Nudo» geizt nicht mit seinen Reizen: Frische und heitere Noten von grünem Apfel, Steinobst und Blumen. Am Gaumen überschäumende Lust. Sinnlich und prickelnd… Damit kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

magazine-header
Der Gesellige

«Sienta» heisst bei den Wallisern «manchmal». Ja, mängisch isch s Glück perfekt – trotz überdrehter Kinder und dürrem Christbaum. Es sind doch diese Ecken und Kanten, die dem Leben Farbe geben. Ein Weisswein mit spritziger Süsse.

magazine-header
Der Brave

Dieser Syrah wird wie ein normaler Wein produziert. Erst vor der Abfüllung auf die Flasche wird ihm durch ein innovatives Verfahren der Alkohol entzogen. Für alle, die an den Festtagen auf Alkohol, aber nicht auf Wein verzichten möchten.

magazine-header
Der Glanzvolle

Einfach ein sündhaft guter Primitivo… Sein fruchtiges Bouquet mit einem Hauch Anis lässt es richtig weihnächteln, die hübsche, goldgeprägte Etikette tut ihr Übriges. Gute Qualität zum fairen Preis!

magazine-header
Der Flaschenpöstler

Dieser Wein ist die Krönung unserer Freundschaft mit dem spanischen Winzer Juan Luis Cañas. 10 ausgewählte Fässer reserviert er jedes Jahr nur für uns. Ein Premiumwein zum Freundschaftspreis.

magazine-cover

«Im Land des guten Geschmacks»

G22 heisst der beste Weisswein aus dem Baskenland

Nirgends geniesst das Kochen einen so hohen Stellenwert wie im Baskenland. Das zeigt sich beispielsweise daran, dass die Küche dort traditionell mitten im Haus steht. Oder dass aussergewöhnlich viele Spitzenköche aus dem Baskenland kommen. Das Typische an der Baskischen Küche ist, dass sie sich immer auf ganz wenige Zutaten beschränkt – und in der Regel auf Gewürze verzichtet. Die Gärten am Golf von Biskaya bringen nämlich unvergleichlich schmackhafte Produkte hervor. Einer, der die Kunst dieser authentischen Geschmackserlebnisse perfektioniert hat, ist Eneko Atxa vom Restaurant Azurmendi in Labarretzu bei Bilbao. Das Restaurant hat nicht nur drei Michelin-Sterne, sondern auch ein eigenes Gewächshaus, einen eigenen Gemüsegarten sowie eine zugehörige Weinkellerei. Und was für baskisches Gemüse und Fleisch gilt, gilt selbstredend auch für die Weinspezialität Txakoli: Dieser Weisswein besticht durch besonders intensive Aromen. Während Eneko mit unglaublicher Präzision und Experimentierlust in der Küche avantgardistische Häppchen kreiert, macht sein Onkel Gorka Izagirre das Gleiche im Weinkeller. Mit viel Geduld hat der renommierte Winzer beobachtet, probiert, selektioniert – und schliesslich den G22 geschaffen. Es war sein Ziel «die Essenz der Traubensorte Hondarrabi Zerratia einzufangen und in die Flasche zu bringen». Damit hebt Gorka Izagirre den Txakoli auf ein neues Level. Ein Musthave für jeden Gourmet!

wine-bottle
magazine-cover

«Wo Wasser und Wein nie versiegen…»

Miraculum ehrt die vergessenen Wunder Mandurias

Manduria – schon der Name klingt wie aus einer alten mythischen Erzählung. Tatsächlich betören uns die besten Weine dieser Region mit ihrem geheimnisvollen Geschmack: Verborgen unter der tiefen, dunklen Frucht schlummern wunderbare Gewürzaromen wie aus Tausendundeiner Nacht. Mit den «Miraculum»-Weinen ist es den «Produttori di Manduria» gelungen, diese Magie einzufangen. Als Symbol dafür findet sich der «Fonte Pliniano» von Manduria auf der Etikette. Dieser Brunnen wurde von den Gründern der Stadt in mythischer Vorzeit erbaut und stellte die Menschen seit der Antike vor ein Rätsel: Die Quelle liegt in einer unterirdischen Höhle, die man über eine in den Stein gehauene Treppe erreicht. Wenn man daraus Wasser schöpft, füllt sich das Becken sofort wieder auf – überläuft aber nie. Selbstredend, dass über diesen magischen Ort zahlreiche Legenden erzählt werden. Die «Miraculum»-Macher legen besonderen Wert auf Vielschichtigkeit und Eleganz: Die Weine werden trocken ausgebaut, Süsse und Säure sind schön ausbalanciert. Obwohl Wissenschaftler das Wunder um den Brunnen mittlerweile erklären konnten, gilt er bis heute als Symbol für die Grosszügigkeit der Natur. Und diese schenkt den Apuliern bekanntlich nicht nur Wasser, sondern auch besten Wein.

wine-bottlewine-bottle