Gran Son Puig 2011 - Bodegas Son Puig

- +
CHF 29.50

Lieferdatum - 27. Juni 2019

5% Mengenrabatt ab 24 Flaschen

ODER

Über den Wein

Eine Bilderbuchlage in den südöstlichen Ausläufern der Tramuntana-Berge, ein Traumblick über weite Teile der Talsenke und ein abgelegenes herrschaftliches Landgut, umgeben von blühenden Obstgärten und Weinfeldern - Son Puig weist alle anheimelnden Zutaten für die Bedienung gängiger Klischees auf. Fast zu schön, um wahr zu sein, schießt es einem durch den Kopf. Allein der stattliche Herrensitz scheint von den Gebrüdern Grimm ersonnen. Ein weinumrankter Turm in der Hauptfassade beherbergt ein verwunschenes Kapellchen in Parterre. Die gesamte Anlage wurzelt im 14. Jahrhundert. Schriftliche Belege erzählen bereits von alters her von Weinbergen rund um das Gut. Und auch ein Weinkeller findet schon früh Erwähnung. In einer Bestandsaufnahme aus dem Jahre 1597 wird ein kleiner alter und ein größerer neuer „celler“ aufgeführt. Auch eine heimatkundliche Betrachtung von Jeroni de Berard, aus dem Jahre 1798, verweist anerkennend auf den „wirklich grossen“ Gutshof mit seinen „Obst-Pflanzungen, Blumen und Weinbergen“. Wein, so scheint es, ist bereits seit Jahrhunderten mit dem Namen Son Puig aufs Engste verknüpft. „Und trotzdem, gerade in den letzten zehn Jahren hat sich unendlich viel getan,“ berichtet Isabel Alabern. Denn eigentlich ist das Landgut erst in diesem Zeitraum wieder zum Weingut geworden. Wie für viele andere Bodegas der Insel setzte der Befall der Reblaus vor gut 100 Jahren der florierenden Weinproduktion auch auf Son Puig ein schmerzliches Ende. Erst mit der Pensionierung des Hausherrn, Don Raimundo, wurde das uralte Handwerk wieder aufgegriffen. Im Jahre 2000 nahm der die Gründung seiner neuen Bodega in Angriff. Als dann 2001 aus der Idee eine Realität werden sollte, fügten sich gleich mehrere Partituren zu einer stimmigen Gesamtkomposition. Da war zum einen seine 30-jährige Erfahrung im Umgang mit edlen Tropfen überall auf der Insel. Als landwirtschaftlicher Berater einer spanischen Sparkasse konnte er sich das nötige Rüstzeug aneignen. Da war zum anderen auch die jüngst Tochter Isabel, die mit ihrem Journalisten-Studium nicht recht glücklich wurde. Ihr schien außerdem ein wunderbares Gespür für gute Tropfen mit in die Wiege gelegt worden zu sein. Kurzerhand erweiterte sie das Studium um die Fachrichtung „Önologie“. Und letztlich stieg auch ihr Bruder mit ins Boot. Als gestandener Architekt übernahm er den Umbau zur neuen Weinkellerei mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail. Allein die Unterbringung der temperaturregulierbaren Edelstahltanks der neusten Generation geriet dabei zur Herausforderung. Denn die über einen Meter dicken Mauern des Haupthauses wiesen keinerlei Tore auf, die groß genug für die Einbringung der Tank gewesen wären. Auch das moderne Weinlabor fügt sich nun harmonisch in das alte Gehöft ein. Um seine Weinberge kümmert sich Raimundo Alabern jedoch nach wie vor selbst. Bis zur Jahrtausendwende war das Gut als einer der grössten Lieferanten für sonnenreife Kirschen bekannt. Heute gedeihen auf rund zehn Hektar kalkhaltiger Bergkrume edle Rebsorten vom mallorquinischen Callet über Cabernet Sauvignon, Merlot und Chardonnay, bis hin zur auf dem spanischen Festland weitverbreiteten Spitzentraube Tempranillo. Erst nachträglich kam auch eine weitere Pflanzung mit der autochthonen weissen Traube, der Premsal-Blanc hinzu. Son Puig bietet damit eine beachtliche Vielfalt. Die einzelnen Wein-Parzellen sind klein und von unterschiedlicher Beschaffenheit. Auch deshalb wird jede Varietät separat verarbeitet und gelagert. Die abschliessende Vermählung zum endgültigen Jahrgangswein geschieht erst mit dem Schluss der Fassreife - nach bis zu 24 Monaten. In den Gründerjahren füllte man jährlich rund 27.000 Flaschen ab. Die Produktion stieg aber kontinuierlich auf aktuell immerhin gut 50.000 Flaschen pro Jahr. Auch das Sortiment ist breiter geworden. Wo anfangs lediglich zweimal rot und einmal weiß zur Auswahl stand bedienen nun fünf Abfüllungen differenziertere Weingeniesser-Wünsche.

  • Genussphase: 5-8 Jahre
  Sie möchten Ihre Bestellung schon früher erhalten?
Wählen Sie einen anderen Wein aus unserem 24h Sortiment
  Gratislieferung ab CHF 99.-
   

Degustationsnotiz

Dunkles rot mit granatfarbenen Reflexen. Reife Fruchtaromen wie Granatapfel, Cassis und Brombeeren. Würzige Noten, Röstaromen, Havannazigarren, Kakao. Am Gaumen mit guter Fülle ausgestattet, reifen Tanninen und angenehmer Säure. Ein eleganter Wein!
   

Traubensorte(n)

Merlot, Cabernet Sauvignon
   

Kulinarische Empfehlung

Grilladen
   

Vinifikation

Die Lese erfolgt von Hand, klassische Maischegärung in Stahltanks, 22-monatiger Ausbau in Barriques.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Kundenmeinungen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung.

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

For the user experience and the operation of the website constantly improve, uses Flaschenpost cookies and analysis tools. By continuing to use our website, you agree. For more information about cookies and how to use your information see our Privacy Policy