De Grendel Chardonnay Op Die Berg

De Grendel Chardonnay Op Die Berg2020- De Grendel

CHF28.90
CHF173.40 für 6 Flaschen
CHF3.85/10cl
  • 02.06.2022
  • Gratislieferung ab CHF 99.–
  • 5% Mengenrabatt ab 24 Flaschen

Für diesen Wein gibt es leider noch keine Bewertungen.

Art.Nr.1132874

Über den Wein

Der Winzer vom südafrikanischen Weingut De Grendel baut diesen Wein in der Landschaft an. Mit dem dominanten Weisswein 2019 – De Grendel Chardonnay Op Die Berg können Sie Ihren Gästen was ganz besonderes anbieten. Kulinarischer Tipp der Flaschenpöstler: Dieser Chardonnay kann bestens zu Geisskäse oder Weichkäse serviert werden.

De GrendelWeisswein   | 75clSüdafrika138°-12°C100% Chardonnay
Jetzt bis 2030Old Mutual Trophy: Gold
CHF28.90
CHF3.85/10cl
De Grendel Chardonnay Op Die Berg
Blasse Zitronenfarbe, die klar ist, klar und leuchtend. Subtil und elegant mit einem stählernen Kern, sein Aroma zeigt Frische und Parfüm zu konzentrierte Aromen von Kokosnuss, Ingwer, Marmelade und gesponnenem Zucker. Die sorgfältige Reifung und der verlängerte Kontakt mit der Hefe haben diesem jugendlichen Wein Komplexität.
Harmoniert sehr gut zu cremigen Nudeln, frischen Salaten und milde aromatischen Currys.
Hoch auf dem Witzenberg, in Reichweite von Ceres, auf einer Höhe von 960 Metern über dem Meeresspiegel ,diese einzigartige 'Appellation' Süd Afrikas, mit kontinentales Klima und häufig winterlichen Temperaturen die unter den Gefrierpunkt fallen. Die kühleren Nachttemperaturen und heißere Tagestemperaturen während der Wachstumssaison führt zu einer langsameren Reifung und mehr konzentrierte Früchte. Die gut dränierten, gelben Schiefer-Böden sind im Winter oft mit einer Schneeschicht bedeckt die die perfekten Bedingungen bietet für die Keimruhe der Reben, eine dringend benötigte Ruhe- und Erholungphase vor der Wachstumssaison. Die Trauben werden von Hand gelesen, sortiert und entrappt und abgepresst. Nachdem sich die Trübstoffe abgesetzt haben, wird der Saft mit Hefestämme geimpft und in französischen Barriquefässern vergoren, wovon je 1/3 neue Fässer sind und der andere Teil Zweit- und Drittbelegung. Die Hefe wird vor und nach der malolaktischen Gärung regelmässig aufgerührt. Insgesamt wurde der Wein 5 Monate in den Barriquefässern ausgebaut.

Kundenmeinungen